[BACK]

Jimmy Roggers

Sänger und Songwriter Jimmy Roggers, wurde am Valentins-Tag 1962, in Skopje, der mazedonischen Hauptstadt geboren. Zum ersten Mal in Kontakt mit Musik, kam Jimmy in seiner Grundschulzeit, als er begann Mandolin und Gitarre zu spielen. Als 16- jähriger Teenager versuchte er sich dann als Straßenmusiker in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Diese Zeit inspirierte ihn dazu, sich auf eine professionelle Karriere als Musiker zu fokussieren. Als seine größten Vorbilder nennt Jimmy vor allem Bruce Sprigsteen, Cat Stevens, Bob Dylan, Paul Simon und die Brüder David & Mark Knopfler.

Mit zwanzig begann Jimmy mit verschiedenen Bands entlang der Adria-Küste aufzutreten und mit verschiedensten Musikrichtungen zu experimentieren. In den folgenden Jahren bemerkte er immer mehr seine Liebe zur Musik, doch trotz dieser Liebe sah er sich mit 26 Jahren gezwungen nach Österreich zu gehen um dort nebenher als Ski-Lehrer zu arbeiten. Im Jahr 1991 entdeckte Jimmy Roggers dann die Country Musik für sich und entwickelte seinen eigenen Style. Seine Reputation in der internationalen Country-Szene stieg massiv an, nachdem er 1994 seine erste CD "Fancy Cowboys" veröffentlichte. Dies eröffnete ihm die Möglichkeit auf vielen verschiedenen Festivals in ganz Europa aufzutreten. 1997 gelang es ihm dann seine zweite Platte "When the sun begins to shine" in den USA bei BSW Records zu produzieren. Zurück in Österreich nahm Jimmy dann mit seinem guten Freund Tex Robinson die CD "Colors of Life" auf.

Im Jahr 2003 startete er eine große Tour durch sein Heimatland und die umliegenden Nachbarländer. Dies steigerte seine Popularität in dieser Region ungemein. Zwei Jahre später veröffentlichte er sein erstes "Greatest Hits Album". Außerdem war er 2008 auf der DVD "The best of Country" in Österreich vertreten. Seine ungebremster Tatendrang und seine Kreativität inspirieren ihn weiter Platten aufzunehmen und im Studio neue Tracks zu produzieren.